Management System  |  Testing  |  Inspection  |  Certification

 

 

Your qualities are your assets.

We can certify them.

Zertifizierung von persönlichen Schutzausrüstungen - PSA | Richtlinie 89/686/EWG

Die individuellen Schutzvorrichtungen (PSA), basierend auf der Gesetzesverordnung Nr. 475/92 zur Umsetzung der Richtlinie 89/686/EWG, werden in 3 Kategorien eingeteilt:

- Die erste Kategorie umfasst PSA einfacher Bauart, die dazu bestimmt sind, die Person vor dem Risiko geringfügiger körperlicher Schäden zu schützen

- PSA mit komplexer Konstruktion zum Schutz vor der Gefahr des Todes oder einer schweren Verletzung dauerhafter Art gehört zur Kategorie 3

- PSA, die nicht zu den beiden oben genannten Kategorien gehören, gehören zur zweiten Kategorie.

Bevor mit der Herstellung einer PSA der zweiten oder dritten Kategorie begonnen wird, muss ein Hersteller oder sein in der Europäischen Gemeinschaft ansässiger Vertreter die Ausstellung des CE-Zertifikats bei einer zugelassenen Prüfstelle beantragen.

Die CE-Zertifikats-Bescheinigung ist der Akt, durch den die zugelassene Prüfstelle bescheinigt, dass ein PSA-Modell in Übereinstimmung mit den festgelegten Bestimmungen und damit den grundlegenden Gesundheits- und Sicherheitsanforderungen des Anhangs II der Richtlinie hergestellt wurde.

PSA der dritten Kategorie unterliegen ebenfalls der Produktionsüberwachung durch eine zugelassene Prüfstelle gemäß den Kriterien des Artikels 11 der Richtlinie.

Um die CE-Konformität der hergestellten Produkte zu überprüfen, sind die Hersteller verpflichtet, die Prüfungen durch vom zuständigen Ministerium zugelassene und der Europäischen Gemeinschaft notifizierte Stellen durchzuführen, die die Mindestanforderungen der Richtlinie 89/686/EWG erfüllen.

 

Serviceangebot von:

MTIC InterCert Srl, tippen Sie hier und gehen Sie zur Seite.